Lesepaten

Die Freude ist nicht nur bei den Kindern groß, wenn am Mittwoch die Leseomas und Leseopas bereitstehen.

Seit dem Schuljahr 2010/11 gibt es an unserer Schule das Projekt „Lesesenioren“. Initiiert hat das Projekt die damalige Konrektorin Frau Löffelmeier, die damit schon an einer anderen Schule gute Erfahrungen gemacht hatte. Durch die Bereitschaft der inzwischen ca. 10 Personen umfassenden Gruppe an Lesepaten, die jede Woche zwei bis drei Schulstunden in der Schule verbringen, erhalten inzwischen nicht nur unsere Leseanfänger, sondern auch ältere Schüler zusätzliche individuelle Leseübungszeit. In den Kleingruppen kommen die Kinder viel länger und öfter zum Vorlesen an die Reihe als in der ganzen Klasse. Außerdem können sich die Lehrerinnen in dieser Zeit auch einmal ganz individuell um einzelne Kinder kümmern. Aber nicht nur die Schülerinnen und Schüler und Lehrer sind begeistert von den Leseomas und –opas, auch die Seniorinnen und Senioren haben große Freude am Umgang mit den Kindern. So verabschiedet man sich vor den Ferien oft mit kleinen Geschenken oder gestaltet eine besondere Stunde miteinander. Auch das unterhaltsame Begrüßungskaffeetrinken am Anfang eines Schuljahres, bei dem die neue Einteilung besprochen und auch neue Lesepaten eingeführt werden, gehört natürlich mit dazu. Interessierte Seniorinnen und Senioren, die auch gerne als Leseoma oder –opa bei uns mitarbeiten würden, können sich gerne an der Schule melden!